Kickboxen

im Polizei-Sport-Verein Berlin

Beiträge aus: Allgemein

Wiederaufnahme des Sportbetriebs


Liebe Mitglieder und Interessenten,

wir sind noch bis zum 8. August in den Sommerferien. Wenn nichts dazwischen kommt, legen wir ab 9. August wieder mit unseren Kursen los. Wir warten allerdings noch auf die offizielle Zusage seitens des Polizeipräsidiums bezüglich der Hallennutzung.

Anfragen für Probetrainings bitten wir euch, erst ab Anfang August zu stellen.

 

An alle Mitglieder, alle Interessenten!


Wir bitten euch alle von telefonischen Anfragen Abstand zu nehmen.

Generell ist zur Zeit Kindertraining im Freien, für Kinder unter 14 Jahren, mit aktuellem Test und Abstand erlaubt.  Durch die immer noch aktuelle Covid- Lage dürfen wir allerdings immer noch nicht auf das Sportgelände. Auch die Benutzung der Halle ist uns immernoch untersagt.

Solange der Berliner Senat die Auflagen für den Bereich Sport (Kontaktsportarten) nicht lockert, kommen wir leider nicht auf das Gelände.

Wir hoffen zwar, dass wir uns alle bald beim Training wiedersehen, wann das jedoch sein wird, können wir derzeit noch nicht abschätzen!

 

Datenschutz / Persönlichkeitsrechte


Datenschutz / Persönlichkeitsrechte

(1) Der Polizei-Sport-Verein Berlin e.V. erhebt, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten seiner Mitglieder (Einzelangaben über persönliche und sachliche Verhältnisse seiner Mitglieder) unter Einsatz von Datenverarbeitungsanlagen (EDV) zur Erfüllung der gemäß dieser Satzung zulässigen Zwecke und Aufgaben, beispielsweise im Rahmen der Mitgliederverwaltung.

Hierbei handelt es sich insbesondere um folgende Mitgliederdaten:

Name und Anschrif
Bankverbindung
Telefonnummer (Festnetz und Mobil)
E-Mail-Adressen
Geburtsdatum
Funktion im Verein

(2) Als Mitglied des Landessportbundes Berlin ist der Verein verpflichtet, bestimmte personenbezogene Daten dorthin zu melden. Übermittelt werden an des LSB Berlin, Jesse-OwensAllee 1-2, 14053 Berlin, z. B. Name und Alter des Mitglieds, Name der Vorstandsmitglieder mit Funktion, Anschrif, Telefonnummern, Faxnummern, E-Mail-Adressen. Darüber hinaus melden die Abteilungen den jeweiligen Verbänden ebenfalls die genannten Daten.

(3) Jedes Mitglied hat im Rahmen der gesetzlichen Vorschrifen des Bundesdatenschutzgesetzes (insbesondere §§ 34 und 35 BDSG) das Recht auf Auskunf über die zu seiner Person gespeicherten Daten, deren Empfänger und den Zweck der Speicherung sowie auf Berichtigung, Löschung oder Sperrung seiner Daten. Das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten gemäß § 36 BDSG kann von jedem Mitglied zu jeder Zeit ausgeübt werden.

(4) Durch ihre Mitgliedschaf und die damit verbundene Anerkennung dieser Satzung stimmen die Mitglieder der Erhebung, Verarbeitung (Speicherung, Veränderung, Übermittlung) und Nutzung ihrer personenbezogenen Daten in dem vorgenannten Ausmaß und Umfang zu. Eine anderweitige, über die Erfüllung seiner satzungsmäßigen Aufgaben und Zwecke hinausgehende Datenverarbeitung oder Nutzung (z. B. zu Werbezwecken) ist dem Verein nur erlaubt, sofern er aus gesetzlichen Gründen hierzu verpflichtet ist oder das Mitglied eingewilligt hat. Ein Datenverkauf ist nicht statthaft.

PDF

Aktueller Hinweis


Liebe Mitglieder !

Die Abteilungsleitung weist ausdrücklich darauf hin, dass der Zugang zur Sportstätte grundsätzlich nur den Sportlerinnen und Sportlern (Mitglieder der Abt. Kickboxen) gestattet ist. Der Mitgliedsausweis ist in jedem Fall mitzuführen und auf Verlangen vorzuzeigen. Bitte beachten Sie auch, dass für Kinder nur einer “Aufsichtsperson” der Zutritt zum Gelände gestattet wird.